OPFERSCHUTZ/ZIVILCOURAGE

In jüngster Zeit haben die gewalttätigen Übergriffe auf Bürger und Helfer zu einer starken Beunruhigung und Diskussion um die Sicherheit im öffentlichen Raum und insbesondere in Verkehrsmitteln des Personenverkehrs geführt. Dabei sind potenzielle Helfer/innen oft verunsichert und wissen nicht, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollten. Aufklärung und Informationen sind wichtig und geben Sicherheit im Handeln.

 

Zivilcourage ist gefragt!

 

So können sie helfen:

 

  • Ich helfe, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen.
  • Ich fordere andere aktiv und direkt zur Mithilfe auf.
  • Ich beobachte und präge mir Täter-Merkmale ein.
  • Ich organisiere Hilfe unter der Notrufnummer 110.
  • Ich kümmere mich um Opfer.
  • Ich stelle mich als Zeuge/ Zeugin zur Verfügung.

LINK ZUR AKTION:

Aktion-Tu-Was

 

Download
Faltblatt-Aktion-tu-was
SIMA_Faltblatt-Aktion-tu-was.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Zivilcourage lernen „Schnell weg – zwischen Panik und Gewissen“

 

„Was geht's mich an?", „Was kann ich schon tun?" und: „Gibt es da nicht andere, die für so etwas zuständig sind?" Es sind immer die gleichen Fragen und Einwände, mit denen sich "Gaffer" oder "Weggucker" rechtfertigen, die – untätig – Zeuge einer Straftat geworden sind.

Förderverein Sicherheit in Mannheim  e. V.

Geschäftsführer:

Hans-Georg Schuhmacher

Geschäftsstelle SiMa e. V.
Karl-Ludwig-Str. 28-30
68165 Mannheim

 

 

Tel.: 0621/293-9036
Fax.: 0621/293-479036

Email-Kontakt (31.SIMA@mannheim.de)


LINKS ZU UNSEREN PARTNERN